Die Initiative Schmerz messen

Marianne Koch
Marianne Koch

Liebe Leserin,
lieber Leser,

Gesund zu sein ist sicher ein Glück. Das merken wir besonders, wenn wir krank sind. Gerade Erkrankungen, die starke Schmerzen verursachen, wie Gelenkverschleiß (Arthrose), Knochenschwund (Osteoporose), rheumatische Erkrankungen oder auch Krebserkrankungen, schränken die Lebensqualität immens ein. Das geliebte Hobby wird aufgegeben, die Mitgliedschaft im Turnverein gekündigt und auch der wöchentliche Lebensmitteleinkauf wird zur Last, weil jede Bewegung weh tut. Etwa 15 Millionen Menschen in Deutschland sind so in ihrem Alltag und ihrer Lebensfreude eingeschränkt, denn sie haben starke chronische, also langanhaltende, Schmerzen.

Um die Lebensqualität von Schmerzpatienten zu verbessern ist es notwendig, dass ihre Schmerzen effektiv gelindert werden. Die Initiative Schmerz messen will Ihnen, Ihren Angehörigen und Interessierten Informationen zum Thema Schmerztherapie geben und Ihnen zeigen, wie Sie durch das Messen und die Dokumentation Ihrer Schmerzen Ihren Beitrag leisten können, Ihrem Arzt zu helfen, die für Sie optimale Therapie zu finden und Ihnen damit mehr Lebensqualität zu ermöglichen. Denn was viele nicht wissen, Schmerz ist messbar!

Herzlichst
Ihre Marianne Koch
Ehrenpräsidentin der Deutschen Schmerzliga e.V.

Film „Schmerz messen“

Der Göppinger Schmerztherapeut Dr. Gerhard Müller-Schwefe erklärt am Beispiel einer Behandlungssituation, wie die Schmerzskala und das Schmerztagebuch in der Praxis zum Einsatz kommen.

Erfahren Sie, wie das Schmerzmessen die Arzt-Patienten-Kommunikation verbessert und so zu einer auf den Patienten individuell abgestimmten, multimodalen Schmerztherapie beiträgt. Ziel dieser ist eine effektive Schmerzlinderung und mehr Lebensfreude.

mehr

10 Jahre Initiative Schmerz messen

Dr. Marianne Koch und Dr. Gerhard H. H. Müller-Schwefe (Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.) vor der „größten Schmerzskala der Welt“.
Dr. Marianne Koch und Dr. Gerhard H. H. Müller-Schwefe vor der „größten Schmerzskala der Welt“.

Seit 10 Jahren leistet die Initiative Schmerz messen erfolgreiche Aufklärungsarbeit zum Thema Schmerz messen, chronische Schmerzen und deren Behandlung. „Das führt und führte dazu, dass viele Patienten zu aufgeklärten Partnern ihrer Ärzte geworden sind und durch die gemeinsam erarbeiteten Maßnahmen eine höhere Lebensqualität erreichen“, so Dr. Marianne Koch, Schirmherrin der Initiative und Ehrenpräsidentin der Deutschen Schmerzliga e.V. (DSL). Anlässlich dieses Jubiläums wurde die größte Schmerzskala der Welt in Frankfurt enthüllt.

mehr

Ratgeber-Karte "Gut vorbereitet zum Arzt - Tipps für Schmerzpatienten"

Neue Ratgeber-Karte
Neue Ratgeber-Karte

Ein gelungener Austausch zwischen Arzt und Patient ist entscheidend für den Behandlungserfolg – gerade wenn der Arzt wegen Schmerzen aufgesucht wird. Hier gibt es große individuelle Unterschiede. Nur wenn der Arzt die Situation richtig einschätzt, kann er eine für den jeweiligen Patienten passende Therapie einleiten. Mit einer guten Vorbereitung können Betroffene zu einer effektiven Schmerzlinderung beitragen und somit Lebensfreude zurückgewinnen. Die neue Ratgeber-Karte "Gut vorbereitet zum Arzt - Tipps für Schmerzpatienten" der Initiative Schmerz messen kann sie dabei unterstützen: Zehn Ratschläge sollen helfen, dass Patienten ihrem Arzt die zur Diagnosestellung wichtigen Informationen mitteilen können.

Download / Bestellung Ratgeber-Karte

"Sprachführer Schmerz" - Für Schmerzpatienten auf Reisen

Sprachführer Schmerz
Sprachführer Schmerz

Pünktlich zur Reisezeit ist der neue „Sprachführer Schmerz – Für Schmerzpatienten auf Reisen“ erschienen. Dieser unterstützt Patienten mit chronischen Schmerzen bei der Kommunikation in den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Türkisch.

In der handlichen Broschüre findet der Leser den wichtigsten Wortschatz übersichtlich nach Sprachen und Situationen sortiert und kann zum Beispiel nachschlagen, wie er auf Türkisch nach einem Schmerzexperten fragen kann oder wie er einem italienischen Zöllner erklärt, warum er spezielle Schmerzmittel mit sich führen darf. Zudem enthält der Sprachführer hilfreiche Tipps, was ein Schmerzpatient auf Reisen beachten soll und wie er sich optimal auf seine Reise vorbereitet. 

Bestellung / Download des Sprachführers

Dr. Marianne Koch tritt für die Rechte von Schmerzpatienten vor dem Petitionsausschuss ein

Dr. Marianne Koch mit Gero Storjohann. Im Hintergrund Dominique Döttling, Vizepräsidentin der Deutschen Schmerzliga und PD Dr. Michael Überall, Institut für Qualitätssicherung in Schmerztherapie und Palliativmedizin Nürnberg, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.
Dr. Marianne Koch mit Gero Storjohann (stellvertretender Vorsitzender des Petitionsausschusses)

"Schmerzliga punktet im Petitionsausschuss" titelte die Ärzte-Zeitung in ihrer elektronischen Ausgabe am 09. Mai 2011 um 15:00 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt lag die Anhörung von Dr. Marianne Koch, Präsidentin der Deutschen Schmerzliga e.V. vor dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages gerade einmal drei Stunden zurück.

In der Tat: Die Präsidentin der Patientenorganisation hatte präzise und klar begründet, warum die Deutsche Schmerzliga und mit ihr 72.000 Mitunterzeichner in einer Petition dafür eintreten, starke Schmerzmittel von der automatischen Austauschpflicht als Folge von Rabattverträgen auszunehmen.

mehr

Aktuelle Termine

Patientenveranstaltungen und Telefonaktionen können hier abgerufen werden.

Schmerztherapeuten

Bei der Suche nach einem Schmerztherapeuten in Ihrer Nähe unterstützt Sie die Deutsche Schmerzliga.

Schmerztelefon:
06171 / 2860-53
(Mo./Mi./Fr.: 9.00 - 12.00 Uhr)

Schmerz ist messbar!

Die Stärke von Schmerzen sollte genau so selbstverständlich gemessen werden wie Blutdruck, Blutzucker oder Fieber.

Schmerzskala bestellen